Nilgiri Mountain Railway

REISEROUTE INDIEN Ooty

Nach einer ziemlich bescheidenen Nacht(Ich lag die halbe Nacht mit Magenkrämpfen wach.Da hat wohl ne Chilli-Schote quer gelegen.)machte ich mich um 4:30 Uhr auf den Weg zum Bahnhof von Coimbatore.Von dort ging um 5:20 ein Zug ins 40 km entfernte Mettupalayam wo die Nilgiri Mountain Railway startet.Erstmal schön 2 Klasse “unreserved” gefahren.Zum Glück war der Zug halb leer,die Waggons sind aber schon ein bischen runtergekommen.

coach 2 Class 1      Coach 2 Class 3

In Mettupalayam angekommen hatte ich noch eine Stunde Zeit bis zur Abfahrt der Schmalspurbahn.Also erst noch mal den Magen entleert und auf Notverpflegung umgestellt(Kitkat,Bananen,Butterkekse und Tee).

Sign Mettupalayam      Nilgiri Mountain Railway 1

Um 7:10 gings dann endlich los.Leider waren irgendwie die Waggons getauscht worden,so das meine Sitzplatznummer kein Fensterplatz war(Wozu buche ich das denn 3 Monate im voraus?)Aber neben mir am Fenster sass ein junger Inder ,der hat mich dann ab und zu ans Fenster gelassen damit ich Fotos und Videos machen konnte.Betrieben werden die Züge zwar mit Dampfloks aber diese werden nicht mit Kohle sondern mit Diesel befeuert.Der grösste Teil der Strecke wird auf Grund der Steigungen im Zahnstangenbetrieb betrieben.

Nilgiri Mountain Railway 4      Nilgiri Mountain Railway 5

Nilgiri Mountain Railway 7      Nilgiri Mountain Railway 17

Der Zug zuckelt gemütlich mit 5-10 Km/h den Berg hinauf und macht unterwegs noch einige Stops zum Wasser auffüllen.Insgesamt braucht der Zug ca 5 Stunden für die 40 km bis auf 2100 m Höhe.An einem Bahnhof hatten sich jede Menge Affen versammelt die sich fein von ihren Nachfahren füttern liessen.

Nilgiri Mountain Railway 13     Nilgiri Mountains Apes 1

Es ist schon eine schöne Landschaft auf dem Weg nach oben,Wälder Teeplantagen,Bergflüsse und ab und zu ein Wasserfall.

Bilder Galerie Nilgiri Mountains

Um 12 Uhr kam der Zug dann in Ooty an und ich hatte 2 Stunden Zeit im Ort herum zu spazieren und Mittag zu essen.(chinesische Hühnernudelsuppe um den Magen wieder auf vordermann zu bringen)Ooty ist eine Typisch britische Hillstation und es sind noch einige Gebäude aus der Kolonialzeit erhalten.

Ooty 1       Ooty 2

Ooty 4       Ooty 5

Um 14 Uhr fuhr der Zug Richtung Mettupalayam dann wieder ab.Den Buckel runter brauchte er nur 3,5 Stunden.Um halb sechs war ich dann wieder in Mettupalayam und hab mich auf die Suche nach dem Bus-Terminal gemacht. Den hab ich dann mit Hilfe eines freundlichen Inders auch schnell gefunden.Der hat mich dann auch gleich in den richtigen Bus verfrachtet und einem anderen gesagt wo er mich in Coimbatore rausschmeissen soll.Freundlich und hilfsbereit sind sie die Inder, das muss man lassen.Immer wenn ich hier jemand frage bekomme ich eine vernünftige Antwort oder derjenige erkundigt sich bei anderen Leuten und sagt mir dann wie der Hase läuft.RESPEKT!!! Nahverkehrsbus fahren ist hier auch ein Ding für sich,erst mal haben die Kisten nur noch eine Scheibe und das ist die Frontscheibe.Ausser dem sind die Busse zwar nummeriert aber die Richtung ist nur in Tamil angeschrieben.Da hilft nur fragen.Im Gegensatz zum Eisenbahnnetz sind die Strassen in miserablem Zustand.Das wird von vielen Indern,neben der Korruption,als grösstes Hemmnis für die wirtschaftliche Entwicklung gesehen.Um 19 Uhr war ich dann im Hotel.Da ich noch auf Notverpflegung war hab ich Shivas Rache mit ein paar Gläschen Whiskey bekämpft und mich dann in die Koje gelegt.Ausser dem musste ich am nächsten Morgen ja auch wieder zeitig raus da mein Zug nach Kanyakumary schon um 5:25 startete.

Bis bald b.b.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.