Indien 2011/12 Varkala

REISEROUTE INDIEN Varkala

Am  09.01.12 ging es weiter von Kanyakumari nach Varkale.Mit dem Zug eine entspannte Reise von 5 Stunden.Um 11 Uhr bin ich dann in Varkala angekommen.Da die Rikshawfahrer mal wieder Mondpreise verlangt haben,bin ich mit dem Bus für 5 Rupien zum Strand gefahren.(Es geht ja nicht ums Geld sondern ums Prinzip.Doppelte oder dreifache Preise zu verlangen ist nun mal nicht die feine Art.)Sehr lustig die Fahrt im überfüllten Schulbus.Anschliessend musste ich dann noch einen Kilometer am Strand lang laufen und die Klippen erklimmen.Als ich oben war musste ich erstmal eine Pause einlegen.Da an Restaurants dort kein Mangel herrscht gabs erstmal ein Steakfrühstück im Cafe del Mar.Danach hab ich mich dann auf die Suche nach meinem gebuchten Guesthouse gemacht und auch ziemlich schnell hingefunden.

Zug 3 AC 1   Zug 3 AC 2

Varkala Beach 3    Varkala Beach 1

Nach dem einchecken gings dann erstmal an den Strand,feiner Sand und schöne hohe Wellen.Anschliessend in ein Strandrestaurant und später ins Rock n Roll Cafe.

Varkala Beach 7    Varkala Beach 10

Varkala Sundowner 1    RocknRoll Cafe

So hab ich eigentlich auch die folgenden 2 Tage verbracht,ausser das ich einmal im Dorf war,zum Geld holen und noch ein bischen shoppen.

Varkala Stadtbus 1    Varkala Schrein 1

Varkala Schrein Varkala Schrein 3 Varkala strasse 1

Varkala ist so ein richtiges Touri-Strandkaff mi jeder Menge Restaurant´s und Shops.Hab mich dann noch auf dem Tibetian Market mit diversen Mitbringseln versorgt.Die Preise sind hier allerdings schon ziemlich versaut,weshalb man fleissig feilschen muss.In Varkala läuft die ganze Breite von Reisenden rum,vom Backpacker über esoterisch angehauchte Tussis,Althippies,durchgeknallte Omas bis zu Pauschaltouristen.Sehr lustig die ganze Szenerie zu beobachten.Am letzten Abend hab ich mich dann noch zum Black Beach aufgemacht um dort essen zu gehen.Hab dann auch ein schönes Restaurant gefunden,in dem Laden lief die ganze Zeit Jimmy Hendrix und das Essen war grandios.Man sitzt in Rattanstühlen unter Palmen und schaut aufs Meer.Völlig relaxt,das nenn ich Urlaub.Leider konnte ich dort nicht so lange bleiben,da am nächsten Tag mein Zug nach Kochi um 7 Uhr abfuhr.Insgesamt gesehen kann man sich Varkala schon mal ein paar Tage antun.

Bis bald b.b.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.