Thailand/Malaysia 2013 – Kuching/Borneo

Am 02.05.13 hab ich mich dann um 5:30 Urr aus dem Bett bemüht.Um 6:30 Uhr war ich dann auf dem Bahnhof und hab erst mal ein Frühstück eingeworfen.Gegen 7:00 Uhr ging dann ein Bus zum LCCT,wo ich um 8:00 ankam.Nach dem einchecken gabs dann das 2.Frühstück.Um 10:50 ging dann der Flug nach Kuching.Die knappen 2 Stunden Flugzeit hab ich mit einer Runde Bundesliga Manager überbrückt.In Kuching angekommen hab ich mir dann ein Taxi zum Hostel geschnappt und gegen 14:00 Uhr traf ich dort ein.Die Hostel-Mama hat mich gleich mal mit haufenweise Informationen zu den Sehenswürdigkeiten in der Umgebung und wie man dort hinkommt eingedeckt.Sehr nett.Anschliessend habe ich dann einen Stadtrundgang gemacht.Erstmal bin ich zur Waterfront,der Flusspromenade,anschliessend war Chinatown und die Jalan India dran.
IMGP0535 IMGP0532
P5030068 IMGP0534
Auf dem Rückweg gabs dann ein Abendeesen und ein paar grosse Tiger. ;-)Am nächsten Tag war dann erstmal ausschlafen angesagt.Das war das erste mal in diesem Urlaub das ich mir diesen Luxus gönnen konnte.Nach dem Frühstück habe ich mich dann gegen 11:00 Uhr auf den Weg zum Fort Margherita gemacht.Also wieder zur Waterfront getrabt und dort mit einem Boot auf die andere Seite des Flusses übergesetzt.Aufgrund der lausigen Beschilderung hatte ich das Teil nach 1,5 Stunden immer noch nicht gefunden.Also hab ich mich auf den Weg zum Stadion gemacht.Das waren nochmal 40 Minuten Fussweg in der brütenden Mittagssonne.Da das Stadion etwas ausserhalb liegt gab es unterwegs nicht mal eine Brutzelbude oder ähnliches.Kurz vor dem Stadion bin ich dann in die Golfplatzdestille eingekehrt und hab meinen Flüssigkeitshaushalt wieder auf Vordermann gebracht.Laut Soccerway sollte das Spiel um 14:45 Uhr beginnen.Naja wer ist so bekloppt und spielt in dieser Hitze Fussball.Tatsächlich war der Anpfiff um 20:15 Uhr.Also hab ich mich erstmal auf den Rasen gelegt und ein Nickerchen gemacht.
2013-05-03 14.34.58   IMGP0536
Gegen 18:00 Uhr gingen mir die Lunten aus und ich ich hab mich auf den Weg zur Golfplatzkneipe gemacht.Gerade als ich an der Strasse war hielt ein Auto an,die Scheibe ging runter und ein Typ fragt mich wo ich hin will.Naja ich will Zigaretten holen.”Steig ein ich fahr dich zum 7Eleven”Das fand ich eine gute Idee.Der Typ hiess Baffa kommt aus Nigeria und studiert in Kuching.Sein Bruder ist Mittelfeldspieler bei Sarawak.Also gings zum 7Eleven und anschliessend zum Kaffee trinken in ein Kopi.Nachdem wir uns eine Weile über Gott und die Welt unterhalten und er mir von seinem Leben in Malaysia erzählt hatte,gings dann zurück zum Stadion.Baffa hat mich dann mit auf die V.I.P. Tribüne genommen und mir erklärt wer wo sitzt.Ein Platz ist extra für den Regierungschef von Sarawak reserviert und dann natürlich Plätze für Vereinsführung und Sponsoren.Wir hatten feine Plätze seitlich auf der V.I.P. Tribüne .Da hätte ich mir die 15 RM für die Eintrittskarte auch sparen können,Kurz vor Spielbeginn wurde dann die Hymne von Sarawak gespielt(Da stehen alle Leute im Stadion auf)und pünklich um 20:15 war Anpfiff.Sarawak,eigentlich Favorit,kam in der ersten Halbzeit nicht so richtig gegen Kuala Lumpur in Tritt.Sie produzierten einen Haufen Fehlpässe und Ballverluste was dann auch mit dem 0:1 Mitte der ersten Halbzeit bestraft wurde.Der kroatische Trainer muss der Truppe in der Halbzeitpause kräftig die Leviten gelesen haben,denn in der zweiten Halbzeit machten sie auf einmal mächtig Druck.Das wurde in der 56. Minute mit dem Ausgleich belohnt.Den machte Baffas Bruder,da war er stolz wie Oskar.War ein richtig schönes Freistoss Tor.Irgend wann  in den siebziger Minuten fiel dann das 2:1.Die acht bis zehntausend Zuschauer tobten,denn ein Sieg gegen das Hauptstadt-Team zählt auch hier ein bischen mehr.Übrigens gibt es auch hier einen richtigen Fanblock mit Pyros und so.Die Pyros sind allerdings auch hier verboten.Insgesamt lag das Spiel auf deutschem 3. Liga Niveau und war teilweise grausig anzusehen.Aber trotzdem war es ein schöner Fussballabend.Nach dem Spiel hat mich Baffa noch in die Gegend wo mein Hostel war gefahren.Sonst wäre das auch ein Gewaltmarsch geworden.(Öffentliche Verkehrsmittel gibt es in Kuching bloss von 6-17 Uhr)Da man Siege feiern muss bin ich dann noch in eine Bar getobt und habe dort die Tiger Bestände dezimiert.Keine Ahnung wann ich im Bett war,auf jeden Fall habe ich gut geschlafen.;-)
P5030074   P5030075

 

<img alt=”” galleryimg=”no” onload=”var downlevelDiv = document.getElementById(‘c9858eca-11e1-436e-ba6f-c84ada6e1d48’); downlevelDiv.innerHTML = “

http://www.youtube.com/v/T8A0tZhhi18&hl=en“;” src=”http://lh4.ggpht.com/-lXZme9DOtKY/UZLnIEyB4BI/AAAAAAAABL4/TbSIiTJIYrE/video5b5c14b1496c%25255B7%25255D.jpg?imgmax=800″ style=”border-style: none;” />
Sarawak vs Kuala Lumpur

Am nächsten Tag war dann wieder ausschlafen angesagt.Um 11:30 machte ich mich dann auf den Weg zum zentralen Busbahnhof um dort den Bus zum Smengoh Orang Utan Center zu nehmen.aber da am nächsten tag Wahlen waren machte hier wohl jeder was er will und der Bus fuhr nicht.Der Typ am Counter sagte”vielleicht Morgen” .Danke auch.Also bin ich durch die Stadt gebummelt und hab die Zeit mit futtern und Eiskaffee trinken verbracht.Schon toll wie man so einen Tag vertrödeln kann.
P5030065 P5030066
Abends gabs dann das gewohnte feine Fresschen beim Chinesen, diesmal stilecht mit Tsingtao Bier.Um 21 Uhr lag ich dann in der Koje.Rumgammeln kann richtig anstrengend sein.;-) Am nächsten Morgen war ich natürlich schon um 7 Uhr auf den Beinen und hab erstmal ausgiebig gefrühstückt.Anschliessend war dann Blog schreiben und Videos bearbeiten dran.Um 11:30 gings dan wieder zum Busbahnhof ,und was ein Wunder diesmal fuhr ein Bus.Gegen 13:30 war ich dann am Orang Utan Center.Mit mir standen da noch ein paar Touristen rum und warteten das der Laden um 14 Uhr aufmacht.Da die Fütterung erst um 15 Uhr losging hatte ich noch Zeit einen der Trails abzuwandern.Es war schön warm und feucht im Wald so das ich kurz vor 15 Uhr klatschnass beim Eingang zur Fütterungsstelle ankam.
P5050015 P5050016
P5050017 P5050019
Ich hab mir noch kurz das Info-Center angeschaut um zu kucken wer da alles wohnt.Den einzigen den ich kannte war Saddam ;-).Der kuckt schon ganz grimmig auf dem Bild.am Eingang zur Fütterungsstelle war schon eine Orang Utan Mutter mit ihrem Baby anwessend die sich aber schnell verzog als Ritchie,der Chef  der Bande auftauchte.Der holte sich seine Portion Bananen ab und verschwand wieder im Wald.
P5050022P5050023
Anschliessend gabs eine kurze Einweisung durch den Ranger zum Verhalten an der Fütterungsstelle.Sehr lustig!!! “Falls ein Orang Utan dir deine Tasche wegreisst,lass sie Ihm er ist eh stärker.Du bekommst sie später zurück,allerdings nicht im Originalzustand”Dann gings in einem 10 minütigem Fussmarsch zu eigentlichen Fütterungsstelle.Dort trudelten nach und nach eine Orang Utan Mutter mit ihrem Kleinen sowie zwei weitere Orangs ein um sich ihre Portion Bananen b.z.w. Kokosnüsse abzuholen.
P5050025 P5050030
P5050034 P5050036
Um 15:40 Uhr musste ich dann schon wieder abtraben um den Bus in die Stadt zu erreichen.Gegen 17 Uhr war ich dann wieder in der Stadt.Auf dem Weg zum Hostel gabs dann das allabendliche feine Fresschen und noch einn Eimer Tiger.Gegen 21 Uhr lag ich dann im Bett denn am nächsten Morgen sollte es schon nach Sibu weiter gehn.
Bis bald B.B.

<img alt=”” galleryimg=”no” onload=”var downlevelDiv = document.getElementById(‘1d68ef3b-3e7d-4058-ad27-e16434eab977’); downlevelDiv.innerHTML = “

http://www.youtube.com/v/iCPjPFmvrY0&hl=en“;” src=”http://lh3.ggpht.com/-SNrHj53VOuU/UZLoKcM7yxI/AAAAAAAABNk/0sC30tueEuE/videoe0204f1ff032%25255B7%25255D.jpg?imgmax=800″ style=”border-style: none;” />

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.